Allgemein Verena Bentele, die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, zu Gast in Haus Hall

Die Teilhabe behinderter Menschen ist Thema einer öffentlichen Diskussionsveranstaltung, zu der die SPD-Bundestagsabgeordnete Ursula Schulte am Montag (23. Mai) ab 18 Uhr in den Festsaal von Haus Hall in Gescher einlädt.

Verena Bentele nimmt auf Einladung der SPD-Bundestagsabgeordneten Ursula Schulte an einer Podiumsdiskussion zum Thema „Einmal Werkstatt, immer Werkstatt!?“ teil.   Die aktuelle Diskussion um das Bundesteilhabegesetz hat eine ganz klare Zielrichtung: Menschen mit Behinderung sollen eine Chance auf Teilhabe in der Gesellschaft bekommen. Das gilt ganz besonders für den Arbeitsmarkt. Arbeit ist eine der Hauptgrundlagen für eine eigenverantwortliche Lebensgestaltung und die Grundvoraussetzung für die Entfaltung der Persönlichkeit.

Veröffentlicht am 18.05.2016

 

Allgemein Bürgernahe und -freundliche Politik bleibt Qualitätsmerkmal der SPD Reken

Der SPD Ortsverein Reken führte Ende April seine Mitgliederversammlung durch. Die Vorsitzende Diane Inholte leitete die Sitzung, erster Tagesordnungspunkt war die Entlastung des Vorstandes. Die Kassenprüfer bestätigten die gute Kassenführung durch den Kassierer Willi Niewerth.

Dem Vorstand wurde dann auch einstimmig durch die Mitglieder Entlastung erteilt.
Neben den turnusgemäß anstehenden Wahlen der Delegierten zur Bundestags- und Landtagswahl wurden auch die Asylproblematik, der Fall Böhmermann und weitere Themen intensiv und emotional diskutiert. Des Weiteren berichtete Fraktionsvorsitzender Andreas Zander aus der aktuellen Gemeindepolitik. 
Die Zusammenarbeit mit dem BM Manuel Deitert gestalte sich zurzeit schwierig, da es ein grundsätzlich unterschiedliches Verständnis von der Einbindung der Politik in die anstehenden Entscheidungen besteht. Die SPD möchte gerne frühzeitig mitgestalten und eigene Ideen schon in den ersten Planungsphasen einbringen. So binde Herr Deitert die Politik häufig erst am Ende des Entscheidungsprozesses ein, was jedem demokratischen Verständnis zuwider laufe.
Bei der Ausweisung von neuen großen Baugebieten wünscht sich die SPD Fraktion eine aktivere Einbindung der Bürger und Bürgerinnen im Rahmen einer Bürgerversammlung. Weiterhin will die SPD Reken die Michaelgrundschule und die offene Ganztagsgrundschule weiter an einem gemeinsamen Standort halten, was kürzere Wege und einen guten Austausch zwischen allen Beteiligten bedeute. Auch die Bildung eines Ältestenrates steht auf der Wunschliste der SPD Fraktion Reken. Nach eingehender Diskussion unterstützen die SPD Mitglieder die Fraktion in ihren politischen Zielen.

Veröffentlicht am 12.05.2016

 

Allgemein Paketstation: Noch keine Einigung

Bericht der Borkener Zeitung vom 11.05.2016

Paketstation: Noch keine Einigung

REKEN (hhk). Es ist unwahrscheinlich, dass der Ortsteil Maria Veen eine Paketstation bekommt. Entscheidend sei für den Anbieter offenbar die zu geringe Frequentierung. Die Einschätzung hat Bürgermeister Manuel Deitert in der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses vertreten.

Andreas Zander (SPD) hatte nach dem Stand der Dinge gefragt. Für den Ortsteil Bahnhof Reken gebe es noch keine Einigung, sagte Deitert. Dem Dienstleister gehe
es darum, Paketstationen an ein Gebäude zu setzen und nicht auf die freie Fläche Die Verhandlungen dauerten an.

SPD-Fraktionsvorsitzender Zander hatte im September 2014 angeregt, auch in den Ortsteilen Maria Veen, Klein Reken und Bahnhof Reken je eine Paketstation der DHL einzurichten. Er bat die Verwaltung damals, mit
der DHL darüber Gespräche zu führen. Viele Rekener würden schon jetzt von der Paketstation in Groß Reken profitieren. Vor allem für Berufstätige seien Packstationen sinnvoll

 

Veröffentlicht am 11.05.2016

 

Allgemein SPD-Fraktion Reken in Klausur

Die SPD-Fraktion Reken war am letzten Wochenende im April zu einer fraktionsoffenen zweitägigen Klausurtagung in der Tagungsstätte Haus-Haard in OerErkenschwick unterwegs.

Neben einer Wahl- und Situationsanalyse galt es unter Anleitung eines externen Moderators die zukünftigen Arbeitsschwerpunkte zu erarbeiten, die die Oppositionsarbeit in Reken stark verändern werden.

Überzeugt von den erarbeiteten Schwerpunkten traten einige Teilnehmer spontan noch in die SPD ein

Veröffentlicht am 05.05.2016

 

WebsoziCMS 3.3.9 - 638982 -

MITEINANDER

 

 

Wetter-Online

Der Link zur NRWSPD

Der Link zur NRWSPD
 

Besucher:638983
Heute:42
Online:1