Aufstellen von Schutzhütten

Aufstellen von Schutzhütten an den Radwegen der Gemeinde Reken

Begründung:
Der Trend, den Urlaub mit dem Fahrrad zu verbringen, hält an. Fahrradtourismus bleibt
weiterhin ein Wachstumsmarkt, aber auch viele Rekener BürgerInnen sind häufig in der
Natur mit dem Fahrrad, den Inlinern oder zu Fuß unterwegs.
Viele haben den Wunsch, sich aktiv in der Natur zu bewegen. Die Gemeinde Reken verfügt
Äber ein gutes Fahrradwegenetz und bietet zahlreichen Touristen umfangreiche Möglichkeiten, die Umgebung zu erkunden.
Durch den Bau von Schutzhütten außerhalb der Wohngebiete an markanten Punkten wollen wir die Radfahrer zum Verweilen einladen, sodass sie die Rekener Landschaft noch intensiver
genießen können. Die überdachten Sitzgruppen mit Tisch können zum Imbiss und zum Ausruhen genutzt werden und bei Regen entsprechenden Schutz bieten.
Eine Infotafel könnte Informationen zur näheren Umgebung, Hinweise zur Gastronomie und zu weiteren relevanten Anlaufpunkten in der Gemeinde Reken enthalten.
Schutzhütten an geeigneten Standorten in Reken fördern die Attraktivität der Radwege und
sind ein weiterer Baustein zur Förderung des Tourismus in Reken.

Beschlussvorschlag:
Die Verwaltung wird beauftragt, ein Konzept zur Aufstellung von Schutzhütten an den Radwegen der Gemeinde Reken zu erarbeiten.

 

Mitglied werden

Ortsgespräch September 2020

Ortsgespräch Mai 2020

GEMEINSAM

MITEINANDER

WebsoziInfo-News

14.09.2021 18:45 ÖKONOM FRATZSCHER – MINDESTLOHN VON 12 EURO NOTWENDIG UND RICHTIG
Die SPD will den Mindestlohn auf 12 Euro erhöhen, CDU/CSU nicht. Der Ökonom Marcel Fratzscher preist die Vorteile einer Erhöhung. Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, hält eine Erhöhung des Mindestlohns auf 12 Euro für notwendig und richtig. Fratzscher sagte der Deutschen Presse-Agentur in Berlin, ein solcher Schritt würde wahrscheinlich in

Ein Service von websozis.info