Frauen in der Politik - jeden Falls anders? jeden Fall besser?

Veröffentlicht am 19.11.2015 in Frauenpolitik

Vortrag im Frauen-Frühstücks-Treff in Vreden
Die SPD-Bundestagsabgeordnete Ursula Schulte hielt auf Einladung der Vredener Gleichstellungsbeauftragten Ria Sönnekes einen Vortrag zum Thema Frauen machen Politik beim Frauenfrühstückstreff im Pfarrheim St. Georg.

Die Abgeordnete skizzierte in ihrem Vortrag die unterschiedlichen Politikstile der drei Prominenten Politikerinnen Margaret Thatcher, Hillary Clinton und Angela Merkel. Ursula Schulte erläuterte ihre persönliche Entscheidungsfindung bei umstrittenen Themen, wie die Sterbehilfe, die Vorratsdatenspeicherung und die Maut.

Die Teilnehmerinnen interessierten sich vor allem für den Ablauf einer Sitzungswoche in Berlin. Darunter war die Frage, ob denn die Politik familienfreundlich sei. Die Flüchtlingssituation, die niedrigen Renten vor allem von älteren Frauen und die fehlenden Teilzeitangebote für junge Mütter waren weitere Themen. "Wir müssen zusammen mit den Unternehmen dafür sorgen, dass es für Väter und Mütter mehr familienfreundliche Arbeitszeiten gibt Denn ich halte es für einen Trugschluss zu glauben, dass beide Elternteile Vollzeit arbeiten und dann noch die Erziehung von Kindern oder die Pflege von Angehörigen erledigen können."

 
 

Homepage SPD UB Borken

 

Mitglied werden

Ortsgespräch September 2020

Ortsgespräch Mai 2020

GEMEINSAM

MITEINANDER

WebsoziInfo-News

23.01.2022 15:13 KLAUSUR DES SPD-PRÄSIDIUMS
SICHERHEIT IM WANDEL Die SPD stärkt klar den Kurs von Bundeskanzler Olaf Scholz im Umgang mit dem russischen Truppenaufmarsch an der Grenze zur Ukraine. Außerdem sollen Verbraucherinnen und Verbraucher wegen steigender Heizkosten entlastet werden. Und: Die Regierung macht Tempo bei einem zentralen Wahlversprechen. Bei einer Klausurtagung hat sich das SPD-Präsidium klar zum Kurs von Kanzler

Ein Service von websozis.info