Rita Penno bestätigt

Veröffentlicht am 09.10.2019 in Arbeitsgemeinschaften

Rita Penno

Rita Penno geht als ASF-Vorsitzende in ihre zweite Amtszeit.

Die Oedingerin wurde auf der Vollversammlung der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen im SPD-Unterbezirk Borken im Burghotel Paß in Oeding bei den Vorstandswahlen einstimmig in ihrem Amt bestätigt.

Zwei Stellvertreterinnen stehen ihr zur Seite. Neu gewählt wurde Elke Rybarczyk (Raesfeld); Gerti Tanjsek (Bocholt) bleibt im Amt. Alte und neue Schriftführerin ist Ulrike Nitsch aus Vreden.

Zehn Beisitzerinnen komplettieren den für zwei Jahre gewählten Vorstand, neun von ihnen wurden wiedergewählt: Claudia Biela (Borken), Kerstin Erkens (Bocholt), Mechthild Große Dütting (Epe), Evegret Kindermann (Borken), Inge Kunz (Bocholt), Uta Röhrmann (Bocholt), Birgit Schlautmann (Ramsdorf), Barbara Seidensticker-Beining (Oeding) und Maria Tenbusch (Vreden).

Neu hinzugekommen ist Nadine Heselhaus (Raesfeld).

Fotos Manfred Kuiper

 

Homepage SPD UB Borken

GEMEINSAM

MITEINANDER

WebsoziInfo-News

23.01.2020 22:17 Es war lange überfällig, „Combat 18“ zu verbieten
Bundesinnenminister Horst Seehofer hat den Verein „Combat 18“ verboten. Diese Entscheidung ist bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze überfällig gewesen, so SPD-Fraktionsvizin Eva Högl. „Die Entscheidung von Bundesinnenminister Seehofer ist richtig und überfällig bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze. Als bewaffneter Arm des Neonazi-Netzwerks Blood and Honour spielt Combat

Ein Service von websozis.info