Radwegs entlang der Straße Weskerhok

Radwegs entlang der Straße Weskerhok bis zum Bahnübergang

Der Radweg entlang der Straße Weskerhok bis zur Einmündung in die K12 ist seit langem ein Anliegen der SPD Fraktion Reken.
Wir bitten deshalb darum, in einem ersten Schritt die Möglichkeit der Finanzierung eines Radweges entlang der Straße Weskerhok bis zum Bahnübergang zu überprüfen.
Die Beantragung von Fördermitteln für den Bau des Radweges aus dem
Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz sollte geprüft werden. Bei einem negativen Prüfergebnis erscheint uns aufgrund der derzeitigen, guten finanziellen Lage auch die Finanzierung des Radweges durch die Gemeinde Reken möglich.

Bis zum Bau des Radweges sollten folgende Maßnahmen bereits umgesetzt werden, um zeitnah eine Optimierung zu erreichen:
1.
Eine Anbindung der Ludgeristraße an den vorhandenen Radweg, der
bis zu den Freizeitanlagen geht
2.
Die Verlängerung des vorhandenen Radweges um ca. 100 m würde zu
einer besseren Vernetzung des vorhandenen Radwegenetzes führen.

Beschlussempfehlung:
Die Verwaltung prüft die verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten eines Radweges entlang der Straße Weskerhok bis zum Bahnübergang.

Vorab werden bereits folgende Maßnahmen beschlossen:
1. Die Anbindung der Ludgeristraße an den vorhandenen Radweg, der bis zu den Freizeitanlagen geht, wird eingerichtet.
2. Der vorhandenen Radweg wird, wie im Text beschrieben, um ca. 100 m verlängert.

Mitglied werden

Ortsgespräch Mai 2020

GEMEINSAM

MITEINANDER

WebsoziInfo-News

07.07.2020 10:33 Digitale Ausstattungsoffensive – 500 Millionen für mehr Bildungsgerechtigkeit
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. „Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

Ein Service von websozis.info