Schulsozialarbeit an der Realschule

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,
wir bitten Sie, unseren nachfolgenden Antrag zur Beschlussfassung auf die Tagesordnung der
nächsten Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses zu setzen:

 Fortführung der Schulsozialarbeit an der Overberghauptschule
 Einführung der Schulsozialarbeit an der der Elisabeth-von-Thüringen-Realschule

Begründung:
Der Schulsozialarbeit kommt immer größere Bedeutung zu. Dem hat der Gemeinderat mit der Schaffung und Finanzierung einer entsprechenden Stelle zunächst im Bereich der Hauptschule
Rechnung getragen.
Die Notwendigkeit und die allgemein anerkannten Erfolge der Schulsozialarbeit an der Overbergschule sind unbestritten. Um diesen Erfolg nachhaltig zu sichern, darf hier die Schulsozialarbeit nicht zum 30.06.2009 enden.
Es sollte im Gegenteil eine Erweiterung erfolgen. Denn es ist kein Grund ersichtlich, Schulsozialarbeit am Schultyp festzumachen. Gerade mit der Einführung der Übermittagsbetreuung an der Realschule im kommenden Schuljahr bietet sich die Einführung der Schulsozialarbeit auch im Bereich dieser Schule an.

Deshalb stellt die SPD-Fraktion Reken den Antrag, die Schulsozialarbeit in Reken auch auf die
Elisabeth-von-Thüringen-Realschule auszudehnen.

Beschlussempfehlung:
Der Haupt- und Finanzausschuss beauftragt die Verwaltung, die nötigen Rahmenbedingungen für
die Beschäftigung einer Schulsozialarbeiterin/eines Schulsozialarbeiters an der Elisabeth-von-
Thüringen-Realschule zu schaffen.

Mit freundlichem Gruß
Gisela Raupach

 

Mitglied werden

Ortsgespräch September 2020

Ortsgespräch Mai 2020

GEMEINSAM

MITEINANDER

WebsoziInfo-News

25.10.2021 19:31 SASKIA ESKEN – „GEMEINSAM DEN NOTWENDIGEN AUFBRUCH SCHAFFEN“
Zuversichtlich geht die SPD-Chefin Saskia Esken in die jetzt startenden Koalitionsverhandlungen: „Wir wollen diesen gemeinsamen Aufbruch, das kann man spüren.“ Zum Beispiel, wenn es um das neue Bürgergeld geht oder um eine Kindergrundsicherung. Im Interview mit der Tageszeitung „taz“ (Montag) zeigte sich Esken zufrieden mit den Weichenstellungen aus den Sondierungsgesprächen mit Grünen und FDP. „Alle Partner haben

Ein Service von websozis.info