07.10.2019 in Veranstaltungen von SPD UB Borken

21. Regionalkonferenz in Duisburg

 

In der Duisburger Mercatorhalle bog die SPD bei ihrer Suche nach einer neuen Parteiführung am Sonntagmorgen bei der 21. Regionalkonferenz auf die Zielgerade ein. Am 12.10 endet ihre Tour, durch ganz Deutschland. Vom 14.-25. Oktober wählen wir eine neue Spitze. So geht Demokratie! Zweieinhalb Stunden lang präsentierten sich die sieben Kandidaten-Paare vor weit über 1500 Mitgliedern. Die Anhänger der Sozialdemokraten erlebten eine muntere Konferenz ihrer Partei. Eigentlich sollten die Regionalkonferenzen dazu dienen, es der Parteibasis der SPD leichter zu machen, eine neue Parteispitze zu wählen. „Mir ist die Wahl nicht leichter geworden“, so die Aussage einiger Genossinnen und Genossen aus dem Kreis Borken die mit dem Bus angereist waren. Hier einige Impressionen von der gelungenen Veranstaltung.

#SPD #UnsereSPD #KreisBorken #Duisburg

 

24.09.2019 in Veranstaltungen von SPD UB Borken

"Zwischen Aufbruch und Notstand"

 

unter diesem Titel lädt die SPD im Kreis Borken alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zur öffentlichen Pflegekonferenz nach Borken ein.

Engagierte und überforderte Angehörige, fehlende Pflegekräfte, ständige Gesetzesreformen, zunehmende finanzielle Belastungen, dies sind wichtige aber längst nicht alle Themen, die besprochen werden. Von der Pflege-Gesetzgebung bis zur Pflegepraxis werden Fachleute informieren, mit den Anwesenden diskutieren und Meinungen austauschen. Mit dabei sind die Bundestagsabgeordnete Ursula Schulte, der gesundheitspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Josef Neumann, Susanne Biallas als Fachbereichsleiterin für Gesundheit und Pflege beim DRK, pflegende Angehörige und aktive Pflegekräfte, die Veranstaltung wird moderiert vom stellvertreten Landrat Gerhard Ludwig. Pflege geht uns alle an!

Wann? Freitag, 11. Oktober | 16:00 Uhr
Wo? Rotkreuz-Zentrum Röntgenstraße 6 | 46325 Borken

 

Bitte melden Sie sich zur besseren Planung auf unserem Infoportal an. Natürlich können Sie auch spontan und ohne Anmeldung an der Konferenz teilnehmen.

borken.spd-infoportal.de/PflegeBorken

Einladungsflyer als PDF-Datei zum Download

10.02.2019 in Veranstaltungen von SPD UB Borken

Regionalvorstand der SPD Region Westliches Westfalen

 

Konstruktiv, konzentriert und gut! Auf dem Plan: Klausurtagung der SPD im westlichen Westfalen. Wir haben uns eine Menge Arbeit vorgenommen. Auf geht's!
Der UB-Vorsitzende, Marc Jaziorski (3. von links) war begeistert: Klares Vorgehen für die SPD in der Region vereinbart.

18.01.2019 in Veranstaltungen von SPD UB Borken

Einladung zur Veranstaltung

 

"Krisen der Welt" am 8. Februar um 18.30 Uhr in Coesfeld

18.10.2018 in Veranstaltungen von SPD UB Borken

SPD-MdB Ursula Schulte und Ingrid Arndt-Brauer: Gute Pflege - Was braucht es dafür?

 

Pflege ist ein Thema, das viele Menschen berührt und interessiert. Die Menschen wollen, dass ihre Angehörigen gut gepflegt werden. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Ursula Schulte will die Situation in der Pflege beleuchten und lädt alle Interessierten zu einer Diskussionsveranstaltung

am 30. Oktober um 18 Uhr im Burghotel Pass in Südlohn-Oeding

ein. Im Mittelpunkt steht die Frage: Wie kann und soll Pflege gestaltet werden, damit ein würdevolles und selbstbestimmtes Leben auch in den hohen Lebensjahren gewährleistet wird?

Statements der Fachleute:

  • Petra Kamperschroer, Pflegedienstleitung, AWO Jeanette-Wolff-Seniorenzentrum
  • Gunnar Sander, Geschäftsführer Sander Pflege, Konzept "buurtzorg"
  • Anne Göring, Krankenschwester Pflegedienst Helfende Hände
  • Martina Nötzold, Kontaktbüro Pflegeselbsthilfe Kreise Borken und Coesfeld
  • Moderation: Berthold Dittmann, Geschäftsführer Pflege mit Plan

Anschließend besteht ausreichend Zeit für Fragen und Diskussion.

Anmeldung: https://ursula-schulte.de/gute-pflege

 

Mitglied werden

Ortsgespräch September 2020

Ortsgespräch Mai 2020

GEMEINSAM

MITEINANDER

WebsoziInfo-News

14.09.2021 18:45 ÖKONOM FRATZSCHER – MINDESTLOHN VON 12 EURO NOTWENDIG UND RICHTIG
Die SPD will den Mindestlohn auf 12 Euro erhöhen, CDU/CSU nicht. Der Ökonom Marcel Fratzscher preist die Vorteile einer Erhöhung. Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, hält eine Erhöhung des Mindestlohns auf 12 Euro für notwendig und richtig. Fratzscher sagte der Deutschen Presse-Agentur in Berlin, ein solcher Schritt würde wahrscheinlich in

Ein Service von websozis.info