Bericht über die Mitgliederversammlung vom 7. Juni 2020

Veröffentlicht am 11.06.2020 in Allgemein

SPD Reken Logo 2020

Unsere Mitgliederversammlung fand am letzten Sonntag statt. Bedingt durch Corona mussten wir diese bisher zweimal verschieben. Wir sind also sehr froh, dass es die jetzigen Umstände zuließen, die Versammlung durchzuführen.

Während der Mitgliederversammlung haben wir viele organisatorische und formale Dinge für den kommenden Wahlkampf verabschiedet. Darunter befindet sich auch die Besetzung der Wahlbezirke, wie auch die Aufstellung der Reserveliste.

Zusätzlich haben wir unseren Bürgermeisterkandidaten Christoph Sprenger bestätigt und unser Wahlprogramm verabschiedet. Dies wird in naher Zukunft veröffentlicht.

Gemeinsam werden wir die SPD Reken bei der Kommunalwahl repräsentieren.

Im Folgenden findet ihr unsere Reserveliste und die Besetzung der Wahlbezirke (WB):

  1. Andreas Zander (WB 5)
  2. Christoph Sprenger (WB 4)
  3. Tobias Zobel (WB 13)
  4. Diane Inholte (WB 7)
  5. Gudrun Borgwerth (WB 2)
  6. Marvin Buchecker (WB 9)
  7. Detlev Inholte (WB 8)
  8. Prof. Dr. Thomas Neunert (WB 10)
  9. Hans-Jürgen Lennemann (WB 3)
  10. Philipp Sprenger (WB 11)
  11. Hermann Homann (WB 14)
  12. Gisela Raupach (WB 6)
  13. Christoph Borgwerth (WB 12)
  14. Ulrike Herbst (WB 1)
  15. Karl Herbst

Neben diesen Dingen haben wir, trotz der Corona Maßnahmen diskutiert und uns über Neuigkeiten ausgetauscht. Wir danken allen Mitgliedern für ihre Mitwirkung und den Bürgern für das rege Interesse und die bisher eingegangenen Rückmeldungen.

Eure SPD in Reken

 

Mitglied werden

Ortsgespräch Mai 2020

GEMEINSAM

MITEINANDER

WebsoziInfo-News

07.07.2020 10:33 Digitale Ausstattungsoffensive – 500 Millionen für mehr Bildungsgerechtigkeit
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. „Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

Ein Service von websozis.info