Allgemein Lasst uns gemeinsam Aufstehen gegen Rassismus!"

Lasst uns gemeinsam Aufstehen gegen Rassismus!"

Wir wollen als Reaktion auf die Ereignisse in Chemnitz ein Zeichen gegen Rassismus setzen.
Um zu zeigen, dass die rechten Kräfte, welche jedes Ereignis für ihre ausgrenzenden Parolen nutzen, nicht die mehrheitliche Einstellung in unserem Land widerspiegeln, laden wir euch alle ein uns dabei am 07.09.2018 um 17 Uhr auf dem Marktplatz in Borken zu unterstützen.

Vorschaubild

 

Veröffentlicht am 04.09.2018

 

Allgemein Der Haupt- und Finanzausschuss tagt

Der Haupt- und Finanzausschuss tagt am 
Donnerstag, den  06.09.2018 um 17:00 Uhr
Uhr im Sitzungszimmer des Rathauses 

Folgende Themen werden beraten:

Verlängerung der Aussetzung der Satzung über die Erhebung von Marktstandgeldern in der Gemeinde Reken 

Genehmigung einer überplanmäßigen Ausgabe;
Endausbau Baugebiet Nr. 136 "Esch", vorgezogener 2. Teilbereich

Hier gehts zu den Sitzungsvorlagen

Nichtöffentlich wird über folgende Themen beraten:

Grundstücksangelegenheiten


Festlegung der Verkaufspreise für Wohnbaugrundstücke zur Erweiterung des Bebauungsplanbereichs Nr. 404 "Frieding", II. BA

Veröffentlicht am 30.08.2018

 

Allgemein Sitzung des Planungs-, Umwelt- und Bauausschusses

Der Planungs-, Umwelt- und Bauausschuss 
tagt am Mittwoch, den 05.09.2018 
um 17:00 Uhr im Sitzungszimmer des Rathauses

Bei den ersten beiden Beratungspunkten in der Sitzung des Planungs-, Umwelt- und Bauausschusses sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für den Neubau einer Kita am Frei- und Hallenbad beraten und beschlossen werden.

Herr Dr. Klaus Balster, stv. Vorsitzender und Ressortleiter "Bewegung, Spiel und Sport" der Sportjugend im Landessportbund NRW, wird in der Sitzung den Kita-Standort bewerten und zum Thema "Kooperation zwischen Sportvereinen und Kitas" referieren.

Es werden folgende Themen beraten


Änderung des Flächennutzungsplans im Bereich "Freizeitanlagen" der Gemeinde Reken, Ortsteil Groß Reken;

Änderung des Bebauungsplans Nr. 115 "Sportzentrum I" der Gemeinde Reken, Ortsteil Groß Reken;

. Änderung des Bebauungsplans Nr. 111 "Schwering" der Gemeinde Reken, Ortsteil Groß Reken;

 Änderung des Bebauungsplans Nr. 135 "Oberdorf" der Gemeinde Reken, Ortsteil Groß Reken;

Änderung des Bebauungsplans Nr. 203 "Benediktushof I" der Gemeinde Reken, Ortsteil Maria Veen;

Sitzungsvorlagen Planungs-, Umwelt- und Bauausschuss

Veröffentlicht am 28.08.2018

 

Allgemein Stellungnahme SPD Reken zum Innovations- und Dienstleisterpark Münsterland

Die Fragen der Borkener Zeitung beantwortete die SPD Fraktion wie folgt:
 
1. Wie stehen Sie/steht Ihre Fraktion zu dem Projekt Innovations- und Dienstleisterparks  
Münsterland?
 
Das Projekt ist eine gute Chance für eine innovative Entwicklung Rekens. Es kombiniert positive wirtschaftliche Effekte mit sozialen Komponenten, wie einen möglichen Kindergarten. Damit können Familien mit ihrem Wissen und Engagement zur Entwicklung Rekener Unternehmen beitragen und dies besser mit dem Familienleben vereinbaren. Wir begrüßen ausdrücklich das Engagement der Gemeinde Reken bei diesem 
Projekt.  
  
2. Was kann das Projekt zur wirtschaftlichen Entwicklung in Reken beitragen?  
Das Projekt ist für den Wirtschaftsstandort Reken von zentraler Bedeutung. 
Mehr erfolgreiche Unternehmensgründungen und -ansiedlungen bedeuten mehr Arbeitsplätze in Reken und damit auch eine zukunftsorientierte Entwicklung der Gemeinde. Reken muss sich im Wettbewerb um die Ansiedlung innovativer Firmen durch das neue Zentrum einen entscheidenden Standortvorteil sichern. Unsere Arbeitswelt entwickelt sich immer mehr in Richtung zu Dienstleistungen und Wissensmanagement, dem können wir mit solchen Projekten Rechnung tragen.  
  
3. Wie steht die Gemeinde Reken in Ihren Augen wirtschaftlich dar? Was läuft/lief gut?Wo sehen Sie Verbesserungspotenzial?  
Reken ist aktuell wirtschaftlich und finanziell in einer sehr guten Lage, auch aufgrund eines größeren Gewerbebetriebs, der sehr zu wirtschaftlichen Entwicklung Rekens beigetragen hat. Nun gilt es die Weichen für die Zukunft so zu stellen, dass dies nachhaltig Bestand hat. Unser Potential an auszuweisenden Gewerbe- und Wohnbauflächen ist endlich, daher müssen diese möglichst zukunftsorientiert und langfristig gewinnbringend 
eingesetzt werden. Gerade nach dem schöngeredeten Ende des Gewerbeparks an der A31 sind nun Alternativen gefragt. Der Innovations- und Dienstleisterpark Münsterland ist sinnvoller Teil davon. Dazu müssen weitere Bausteine entwickelt werden. Wir legen großen Wert darauf, dass sich auch in Reken ansässige Unternehmen mit jungen Gründerinnen und Gründern vernetzen, damit diese auch Input von Praktikern erhalten. 

http://www.stuke-architekten.de/idp/

Veröffentlicht am 25.08.2018

 

Allgemein Rosenverteilaktion fand großen Zuspruch

VorschaubildBei bestem Maiwetter haben wir in diesem Jahr wieder Rosen in den Rekener Ortsteilen zum Muttertag verteilt, ein kleines Dankeschön an alle Mütter. 

Unsere Bundestagsabgeordnete Ursula Schulte kam beim Verteilen der Rosen mit vielen Rekener Bürger und Bürgerinnen ins Gespräch, die sich mit ihren Fragen, Problemen, Vorschlägen und Anregungen an Ursula Schulte wandten

Andreas Zander informierte zusammen mit Diane Inholte, Gisela Raupach und Julian Zander vor Ort über die aktuellen kommunalpolitischen Themen. Wobei die Gespräche deutlich Zustimmung zu den kommunalpolitischen Positionen der SPD Reken signalisierten.

Viele Rekener und Rekenerinnen freuten sich über die kleine Aufmerksamkeit zum Muttertag und wir haben uns über die gute Resonanz sehr gefreut.

Veröffentlicht am 15.05.2018

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.7.1.9 - 791343 -

 

 

GEMEINSAM

 

MITEINANDER